Verena Kast’s Psychologie ist geprägt von profundem therapeutischem Wissen und einer Leidenschaft für alles Schöpferische. In ihrem neusten Seminar zeigt sie, wie der Funke des kreativen Geistes überspringen und wie aus Besorgnis Zuversicht und aus Hoffnung Wirklichkeit werden kann.

Abendseminar mit:

Prof. Dr. VERENA KAST

WARUM WIR LUST AUF DIE ZUKUNFT HABEN KÖNNEN
Wie aus Besorgnis Zuversicht und aus Hoffnung Wirklichkeit wird

Heute scheinen viele Menschen eher Lust auf Vergangenheit zu haben. Aus Furcht vor der Zukunft die Sehnsucht nach einem verklärten Gestern pflegen? Oder trotz Furcht auch Lust auf Zukunft zulassen und beharrlich das Mögliche anpeilen? – Wann immer Ängste uns lähmen, bleiben wir Opfer der Situation. Wo immer wir mit gestalten, eröffnen wir Möglichkeiten zu Veränderungen und damit auch die Zuversicht und Vorfreude darauf. Nostalgisches Tagträumen kann aber auch eine positiv getönte Erinnerungsspur freilegen und eine Quelle positiver Emotionen sein. Diese Emotionen wiederum verbinden wir mit Explorationslust und letztlich mit Gestaltungsfreude.

Im Seminar werden wir uns mit verschiedenen Formen der Nostalgie, mit Positivitätsverdrängung und mit entsprechenden Gefühlen in ihrer Bedeutung für die Gestaltung der Zukunft auseinandersetzten. Wir lernen ausserdem, mit Ängsten und Krisen gelassener umzugehen und entdecken hinter unserer Verletzlichkeit unsere robuste Seite. Eine schöpferische Haltung ermöglich aber auch die Entfaltung unserer Persönlichkeit. So können wir die Spannung zwischen Erinnerung und Sehnsucht für die eigene Entwicklung kreativ nutzen und durch Lebensrückblicke neue und auch heilende Impulse zu einem lebenslangen Wachstums- und Reifungsprozess bekommen.

Verena Kast studierte Psychologie, Philosophie und Literatur und promovierte in Analytischer Psychologie. Sie war Professorin für Psychologie an der Universität Zürich und Psychotherapeutin in eigener Praxis. Seit 2014 ist sie Präsidentin des C.G. Jung Instituts in Küsnacht.


Mittwoch, 25. November 2020 von 19 00 – 22 Uhr / Seminarkosten: Fr. 90.-
Ort: Lyceum, Rämistr. 26, 8001 Zürich


Infos und Anmeldung:
Parabola Forum, Münstergasse 9, 8001 Zürich
Tel: 044 261 00 90 / E-Mail: bs@parabolaforum.com