In diesem Abend-Seminar werden vier aussergewöhnliche Frauen vorgestellt, die Selbstbestimmung, Autonomie und Freiheit neu begründeten und bestimmten: Simone de Beauvoir, die Existenzielle, Ayn Rand, die Radikale, Hannah Arendt, die Streitbare, und Simone Weil, die Erleuchtete.

WOLFRAM EILENBERGER

FEUER DER FREIHEIT
Die Rettung des Denkens durch Frauen in finsteren Zeiten

Für diese Frauen bedeutet Philosophie kein Beruf, keine Form zu existieren, sondern eine Form der aktiven Lebensgestaltung. Deshalb ist es wohl kein Zufall, dass sie heute zu den einflussreichsten Denkerinnen zählen. Sie begannen neue Ideen zu finden und zu formulieren. Sie entwarfen eigene Visionen für eine Welt von Morgen. Sie wurden zu freien Menschen, weil sie es aushielten, nicht abgeschlossen zu bleiben, sondern sich beweglich zu halten. Und weil sie erkannten, dass fremden Stimmen zu folgen, eine Weise ist, sich selbst zu verführen. Daraus ergeben sich folgende Kernpunkte:

Warum es lohnt, sich einen Platz in der Welt zu schaffen, anstatt schon einen bereitgestellten einzunehmen. / Wie man sich immer wieder neue Ausgangspunkte verschafft. / Wie Sie eine Neugier entwickeln, die sie durch ein kreatives Leben trägt. / Wie wir verhindern, uns in schwierigen Zeiten aufzugeben, uns auf einen Tiefpunkt hin zu dramatisieren. / Was das Feuer der Selbstbestimmung von uns fordert? Und was damit verbunden ist. / Was heute verteidigt werden muss? / Wie wir verhindern, dass das Versprechen, authentisch zu werden, nicht zu einer Leerformel wird, die uns auf falsche Fährten führen kann. / Warum wechselseitige Freiheiten eine metaphysische Unabhängigkeit erfordern? / Warum unser Ich nur durch den Entwurf existiert, den es in die Welt wirft? / Warum die Tatsache der Transzendenz jedem Ziel, jeder Rechtfertigung vorausgeht?

Wolfram Eilenberger war langjähriger Chefredakteur des „Philosophie Magazins“, moderiert die „Sternstunde Philosophie“ im Schweizer Fernsehen, ist ZEIT-Kolumnist und Mitglied der Programmleitung der „phil.cologne“. In zahlreichen Talkshow-Auftritten im deutschen Fernsehen gibt er der Philosophie eine Stimme. Sein Buch „Zeit der Zauberer“ stand monatelang auf der „Spiegel“-Bestsellerliste und wurde zu einem Welterfolg.


Donnerstag, 11. November 2021 von 19 00 – 22 Uhr / Seminarkosten: Fr. 90.-
Ort: Kirchgemeindehaus St. Jakob, Stauffacherstr. 8, 8004 Zürich


Infos und Anmeldung:
Parabola Forum, Münstergasse 9, 8001 Zürich
Tel: 044 261 00 90 / E-Mail: bs@parabolaforum.com