Aufblühen statt ausbrennen! Der Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher Prof. Tobias Esch liefert in diesem Abendseminar die wichtigsten Anwendungen zum Thema Glück. In zahlreichen Übungen, Meditationen und Selbstheilungs-Anleitungen lernen wir ein Selbstmanagement kennen, welches uns zahlreiche Wege zur Erfüllung aufzeigt:

Prof. Dr. TOBIAS ESCH

DIE NEUROBIOLOGIE DES GLÜCKS
Aufblühen statt Ausbrennen

Grundlage dieses Seminars ist das von ihm entwickelte Modell einer Neurobiologie des Glücks, welches eine Verbindung herstellt zwischen verschiedenen Formen von Glück, wie sie im Lichte der Geisteswissenschaften, den Künsten, der Philosophie und der Biologie erscheinen. Gleichzeitig stellt er einen Bezug zu den verschiedenen Lebensphasen und persönlichen Reifungsprozessen über die Zeit her.

Gerade diese Perspektive des Glücks als Lebensaufgabe, als Indikator für eine gelungene Integration von äusseren Herausforderungen und innerer Reife und wie Prof. Tobias Esch die verschiedenen Dimensionen durchdringt und zusammenbringt macht dieses Seminar so wertvoll. Die praktischen Konsequenzen für die therapeutische Versorgung sind enorm, führt er doch einen echten Paradigmawechsel herbei. Indem er die Dynamiken zwischen Hirn und Herz und ihr Miteinander offenlegt, wird deutlich, was es braucht, um das eigene Leben als sinnerfüllt zu empfinden.

Prof. Esch stellt seine Erkenntnisse auch in einen gesellschaftlichen Zusammenhang: Nur wenn wir uns in sämtlichen Belangen wieder auf die Essenz unseres Seins reduzieren, können wir den Weg zurück zu sinnhaftem, echten Lebensglück und dringend benötigter Nachhaltigkeit finden.

Tobias Esch zu begegnen ist deshalb ein Glücksfall, weil es in der Forscherszene kaum jemanden gibt, der so fächerübergreifend denkt und lehrt. Es erwartet Sie ein Meilenstein der Positiven Psychologie, ein begeisterndes, entzündendes Gedankenfeuerwerk, das Funken von Freude, Gelassenheit, Selbstfürsorge und Gemeinschaftssinn in alle Teilnehmenden sprühen wird.
Prof. Esch untersucht seit vielen Jahren an der Harvard Medical School und der Berliner Charité wie Selbstheilung funktioniert und wie ihre Potentiale genutzt werden können. Seine Bücher „Der Selbstheilung-Code“ und „Die Neurobiologie des Glücks“ erreichten Spitzenplätze auf den Bestsellerlisten. Und neu: „Mehr Nichts! Warum wir weniger vom Mehr brauchen“.


Donnerstag, 28. Oktober 2021 von 19 00 – bis 22 Uhr / Seminarkosten: Fr. 90.-
Ort: Kirchgemeindehaus St. Jakob, Stauffacherstr. 8, 8004 Zürich


Infos und Anmeldung:
Parabola Forum, Münstergasse 9, 8001 Zürich
Tel: 044 261 00 90 / E-Mail: bs@parabolaforum.com